Photo Gallery

Menu di livello

Home >Das Territorium entdecken > Kunst und Kultur > Archäologische Stätten > Rasponi-Krypta und hängende Gärten von Palazzo della Provincia

Rasponi-Krypta und hängende Gärten von Palazzo della Provincia

Der Provinzpalast (Palazzo della Provincia) ist zwischen 1925 und 1928 von dem Architekten Giulio Ulisse Arata aus Piacenza errichtet worden. Das Gebäude ist ein Beispiel der neuromantischen Architektur mit Stilelementen, die einen byzantinischen Einfluss verraten.

Das heutige Gebäude steht auf dem alten Palazzo Rasponi, einem Palast aus dem 17. Jahrhundert, den bis 1886 als Patrizierhaus verwendet und danach in ein Hotel umgewandelt wurde. Ein Feuer im Jahre 1922 verursachte die Zerstörung und den Umbau des Gebäudes (1926): Die Krypta und der Dachdurchgang über Via Santi sind die einzigen ursprünglichen Bauteile, die erhalten gebliebenen sind. Heute sind sie in neuere Strukturen aus unterschiedlichen Epochen eingefügt worden.

Die „Rasponi“-Krypta (Cripta Rasponi) ist der älteste Teil des Gebäudekomplexes. Es handelt sich um eine kleine dreiteilige Grabkapelle, die die Verstorbenen der Familie Rasponi nie aufgenommen hat: Der erste Raum befindet sich an der Basis eines neugotischen Türmchens (Ende 19. Jahrhundert); im Zweiten ist eine Steinkugel mit der Beschriftung sic vita pendet ab alto ausgestellt; mitten im dritten Raum steht dagegen ein kleiner Altar für Gottesdienste. Das Interessanteste in der Krypta ist aber der aus der Kirche San Severo (Classe) stammende Mosaikfußboden aus dem 6. Jahrhundert, der mit spontan dargestellten lebhaften Glasurtierfiguren (Hennen, Enten, Gänsen, Widderköpfen und Schlangen) und anderen Motiven verziert ist. 

Die Gärten von Palazzo Rasponi (Giardini pensili di Palazzo Rasponi) umfassen einen schönen Brunnen, das neugotische Türmchen sowie einen hängenden Teil, der auf Piazza San Francesco geht und in die anliegende Terrasse über dem Gewölbe führt (1839), die in der Vergangenheit als Brücke zwischen dem Rasponi Palast, den Reitställen und den Warenlagern diente.


Öffnungszeiten

Bis 2. April 2017: nur Samstags und Sonntags 10 - 18 Uhr.
Spezielle Öffnungszeiten: jeden Tag von 8. bis 11. Dezember und von 26. Dezember bis 8. Januar  von 10 bis 18 Uhr; am 24. und 31. Dezember von 10 bis 14 Uhr.

An Tagen von Kreuzfahrten öffnet die Krypta von 10 bis 18 Uhr.


Schließzeit

Die Krypta ist am 25. Dezember geschlossen.


Eintrittspreise

Vollpreis: 2€
Ermäßigung für Gruppen (mindestens 15 Personen) und Einzelbesucher (Studenten, Begleiter von Behinderten): 1€
Ermäßigung für Schülerschaften: 0.50€
Freier Eintritt: Kinder (unter 6 Jahren), Journalisten, Menschen mit Behinderungen, RavennAntica FreundInnen, ReiseführerInnen aus Italien, Gruppenleiter; Soldaten; Mibact Mitglieder.
Führung für Gruppen: 40€

Kombiticket (Rasponi-Krypta + Domus der Steinteppiche + Tamo): 7€ / 5€ (die Ermäßigung gilt für Einzelne, für Gruppen und Schülerschaften).


Barrierefreiheit

Die höchsten Terrassen und die Krypta sind Menschen mit Behinderungen NICHT zugänglich.


Anfahrt

Die Gruft und die Gärten liegen im halbverkehrsberuhigten Bereich der Altstadt. Bushaltestelle 20m entfernt (alle Buslinien), Parkplatz für PKWs 100m entfernt, Parkplatz für Reisebusse 20m entfernt. In der Nähe von der Basilika San Francesco, Dantes Grabmal, Dante Museum, Komplex von San Nicolò, Classense Bibliothek und Risorgimento Museum.

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 22/11/2016

Recapiti

Adresse:
Piazza San Francesco, 1
Telefon:
+39 0544 215342
Link:

» Rasponi-Krypta

» RavennAntica

» RavennAntica • Facebook

Naviga nei documenti della stessa sezione