Photo Gallery

Menu di livello

Home >Das Territorium entdecken > Umwelt und Natur > Meer und Strände > Ravenna-Hafen

Ravenna-Hafen

Die Geschichte des Hafens von Ravenna geht auf das 1. Jahrhundert v. Chr. zurück, als Augustus wegen ihrer günstigen Lage eine seiner zwei kaiserlichen Flotten in die Stadt verlegte. Trotz der Krise des römischen Reiches im 4.Jahrhundert n.Chr. blieb der Hafen in Betrieb; in der byzantinischen Zeit erlebte er ein neues goldenes Zeitalter, das in den Mosaiken der Basilika Sant'Apollinare Nuovo abgebildet wird.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Hafen vergraben, überschwemmt und verlegt von einer Biegung zur anderen der Lagune rund um Ravenna. Das Eingreifen des Kirchenstaates setzte dieser Situation und dem folgenden Untergang des Hafens ein Ende und führte 1738 zum Aufbau des Hafens „Corsini“ (Porto Corsini), zu Ehren vom Papst Clemens XII genannt, eines über 11km langen Kanals, der die Adria mit der Stadt Ravenna noch verbindet.

Die Entwicklung des Hafens von Ravenna zu einem großen internationalen Hafen ergab sich in der zweiten Nachkriegszeit nach der Entstehung von einem petrochemischen Industriezentrum am Ufer des Candiano-Kanals, das auf die Entdeckung von einem großen Erdgasvorkommen in den vor der Küste gelegenen Gewässern zurückzuführen ist. Infolge der Ölkrise der 70er Jahre verstärkte sich der geschäftliche Zweck des Hafens.

Der heutige Hafen von Ravenna ist ein großes und modernes Zentrum, das eine sehr breite Reihe von Dienstleistungen für Waren aller Art anbieten kann. Seine Infrastrukturen verbessern sich stets dank der Unterstützung von öffentlichen und privaten Einrichtungen und verbreitet sich die Auswahl an Dienstleistungen von hohem Qualitätsstandard.

 

Geographische Lage
> Breite: 44° 29' Nord
> Länge: 12° 17' Est
> Dichte des Salzwassers des Kanals: 1015 - 1030 
Der an der Adriaküste gelegene Hafen von Ravenna ist der Marktführer in den Handelsbeziehungen mit dem Ostmittelmeer und dem Schwarzen Meer und spielt auch eine wichtige Rolle in dem Markt im Mittleren und Fernen Osten. 

Länge der Kais
> Länge des Candiano-Kanals, von Porto Corsini zum Stadtdock: 11km
> Länge des Piomboni-Kanals: 2,5km
> Länge des Baiona-Kanals: 10,5km

Kreuzfahrt- und Fährhafen
Der Kreuzfahrt- und Fährhafen von Ravenna umfasst ein Gebiet von 125.000 Quadratmetern und verfügt über zwei Ankerplätze für Fährschiffe und einen für Kreuzfahrtschiffe. Er hat eine Wassertiefe von 10.5m. Der Terminal liegt nur wenige Minuten vom Stadtzentrum Ravennas.

Öffnungszeiten
Der Hafen von Ravenna ist rund um die Uhr geöffnet

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 10/12/2015

Recapiti

Link:

» Seehafen-Behörden von Ravenna

Naviga nei documenti della stessa sezione