Photo Gallery

Menu di livello

Home >Das Territorium entdecken > Kunst und Kultur > Unesco Welterbe > Mausoleum der Galla Placidia

Mausoleum der Galla Placidia

  • Mausoleum der Galla Placidia - Sternenhimmel (Detail des Gewölbes)

    Mausoleum der Galla Placidia - Sternenhimmel (Detail des Gewölbes)

  • Mausoleum der Galla Placidia - Detail des Gewölbes und Sternenhimmels

    Mausoleum der Galla Placidia - Detail des Gewölbes und Sternenhimmels

  • Mausoleum der Galla Placidia - Tauben trinken aus einer Quelle

    Mausoleum der Galla Placidia - Tauben trinken aus einer Quelle

  • Mausoleum der Galla Placidia - Außenseite

    Mausoleum der Galla Placidia - Außenseite

  • Mausoleum der Galla Placidia bei Nacht

    Mausoleum der Galla Placidia bei Nacht

  • Mausoleum der Galla Placidia

    Mausoleum der Galla Placidia

  • Mausoleum der Galla Placidia - Detail der Gewölbe

    Mausoleum der Galla Placidia - Detail der Gewölbe

  • Mausoleum der Galla Placidia - Innenseite

    Mausoleum der Galla Placidia - Innenseite

  • Mausoleum der Galla Placidia

    Mausoleum der Galla Placidia

  • Mausoleum der Galla Placidia - Guter Hirte

    Mausoleum der Galla Placidia - Guter Hirte

  • Mausoleum der Galla Placidia - Hl. Laurentius

    Mausoleum der Galla Placidia - Hl. Laurentius

Galla Placidia (386-452) war die Schwester von Honorius, dem weströmischen Kaiser, der 402 seinen Hof von Mailand nach Ravenna verlegte und die Stadt zur Hauptstadt des Weströmischen Reiches machte. Zwischen 425 und 450 ließ sie dieses kleine Mausoleum erbauen, dessen Grundriss einem lateinischen Kreuz entspricht, das trotzdem nie als Bestattung benutzt wurde, weil die Kaiserin 450 in Rom starb und auch dort begraben wurde.

Obwohl es heute aussieht wie ein eigenständiges Gebäude, war das Mausoleum ursprünglich mit der südlichen Seite des Narthex der naheliegenden Kirche von Santa Croce verbunden, die ebenfalls von Galla Placidia zwischen 425 und 450 erbaut wurde.

Die schlichte Außenarchitektur des Gebäudes steht im Kontrast zum üppigen Mosaikdekor im Inneren, das dank des filtrierenden goldenen Lichts der Alabasterfenster noch glänzender ist. Der untere Teil der Wände ist mit Marmorstücken überzogen, der obere dagegen mit Mosaiken geschmückt, die die Wände, die Bögen, die Lünetten und die Kuppel bedecken. Im Einklang mit der Funktion des Gebäudes als Grabdenkmal stellen die ikonographischen Themen des Dekors den Sieg des Lebens über den Tod dar.

Die Atmosphäre im Mausoleum ist zweifellos zauberhaft. Die zahlreichen Sterne der Kuppel haben die Fantasie und die Sensibilität der Besucher von Ravenna schon immer beeindruckt. Der Erzählung nach war Cole Porter auf seiner Hochzeitsreise nach Ravenna von der Atmosphäre des kleinen Mausoleums so stark beeindruckt, dass er in Erinnerung an den Sternenhimmel des Mausoleo di Galla Placidia sein hochberühmtes Lied Night and Day komponierte. 

 

Öffnungszeiten

Ab 30. September: täglich 9.00 - 19.00 Uhr
Oktober: täglich 9.00 - 17.30 Uhr
Von November: täglich 9.30 - 17.00 Uhr
Letzter Eintritt zur Basilika: bis 15 Minuten vor Schließzeit.


Schließzeit

Die Mausoleum ist am 25. Dezember geschlossen.


Eintrittspreise

Eintrittspreis: 9.50€
Ermäßigung: 8.50€*
Das Kombiticket gilt für die Basilika Sant'Apollinare Nuovo, die Neonische Taufkapelle, die Basilika San Vitale, das Mausoleum von Galla Placidia**, das Erzbischöfliche Museum und die Kapelle Sant’Andrea.

* Dieser Preis gilt für italienische und ausländische Schüler während des Schuljahres, für Vereinigungen und Vertragsinstitutionen (weitere Informationen).
** Vom 1. März bis zum 15. Juni gilt eine Preiserhöhung von 2€ für den Besuch des Mausoleums Galla Placidia. Erforderliche Buchung für Gruppen


Freier Eintritt

Freier Eintritt für Kinder bis 10 Jahre, Einwohner der Stadt Ravenna, Behinderte und Begleiter, Ordensbrüder, Militär und Journalisten mit Ausweis. Freier Eintritt für 1 Gruppenleiter je 20 Gruppenmitglieder und für 1 Lehrer je 10 Schüler.


Barrierefreiheit

Die Mausoleum ist für Behinderte zugänglich.


Anfahrt

Das Mausoleum liegt im verkehrsberuhigten Bereich der Altstadt. Bushaltestelle Piazza Baracca, Buslinie 1. Parkplatz Piazza Baracca mit Gebühr 200m entfernt; Bewachter Parkplatz Largo Giustiniano neben dem Eingang. In der Nähe von der Basilika von San Vitale und vom Nationalmuseum.

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 05/09/2016

Recapiti

Adresse:
via Argentario, 22
Telefon:
+39 0544 541688
E-Mail:
info@ravennamosaici.it
Link:

» Ravenna Mosaici

» Virtuelle Besichtigung des Mausoleums

Naviga nei documenti della stessa sezione