Photo Gallery

Menu di livello

Home >Das Territorium entdecken > Kunst und Kultur > Schlösser, Türme und Glockentürme > Torre Civica

Torre Civica

Wie auch in anderen italienischen Kommunen, hatte die Oberschicht von Ravenna ab dem Jahr 1000 begonnen, zahlreiche Geschlechtertürme zu bauen, die als Symbol der Macht und Ruhm der Adelsfamilien galten. Unter den Türmen stand der im 12. Jahrhundert errichtete Torre Civica heraus, ursprünglich „dei Beccai“ genannt wegen der Metzger, die ihre Geschäfte an der Marino Brücke auf dem Padenna Fluss (dem Hauptkanal im mittelalterlichen Ravennas) hatten. Die Gesamtheit der Geschlechtertürme und Festungen der Stadt wurde aber im späten 13. Jahrhundert von dem Kirchenrektor als Zeichen seiner Macht über die Stadt zerstört.

Da er zwischenzeitlich in den Besitz der Gemeinde Ravenna gelangt ist, ist der 39 Meter hohe Torre Civica der einzige Turm, der bis heute erhalten geblieben ist. Die Struktur wurde viele Jahrhunderte als Wachtturm verwendet und von einem Wächter besetzt, der im Notfall (z.B. Brand oder Überschwemmung) oder anlässlich der Einberufung des Stadtrats den Alarm schlug.

Der obere Teil wurde im Jahre 2000 entfernt, um einen möglichen Einsturz des Turmes zu verhindern. Wegen der Nähe zu dem antiken Fluss Padenna hat er einen langsamen unterirdischen Erdrutsch erlitten, der seine allmähliche Neigung verursacht hat.

Am Sockel des Turmes lassen sich noch zwei merkwürdige Steinfragmente bewundern: Das eine stellt einen Kopf in einer Nische dar, vermutlich von einer Frau, das andere ein Ritter, der ihr den Rücken zukehrt. Ihre besondere Stellung hat die Bewohner von Ravenna so sehr beeindruckt, dass sie den Spruch "cercar Mariola per Ravenna" erfunden haben, das bedeutet, etwas, dass sehr nah ist, zu suchen, ohne es finden zu können. 

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 25/08/2015

Recapiti

Adresse:
Via Ponte Marino, 2

Naviga nei documenti della stessa sezione