Photo Gallery

Menu di livello

Home >Das Territorium entdecken > Kunst und Kultur > Kunstwerke > Maximianskathedra

Maximianskathedra

Im Erzbischöflichen Museum Ravenna befindet sich die sogenannte Maximianskathedra, ein Bischofsstuhl, der wahrscheinlich für den Erzbischof Maximian in Konstantinopel erschafft wurde. Maximian war Erzbischof von Ravenna zwischen Jahren 546 und 556 und ist besonders bekannt, weil er zwei der berühmtesten Basiliken der Stadt - San Vitale und Sant'Apollinare in Classe - geweiht hat.

Obwohl ihre Form ist sehr ähnlich wie ein Thron, nennt man sie "Kathedra", um die Funktion des Erzbischofs zu unterstreichen, der wie ein Lehrer und ein Seelenführer in seiner Gemeinde sein sollte. Das Objekt repräsentiert seine Autorität und seine Würde.

Die Kathedra ist eine der wertvollsten Funde aus der Antike, die uns erhalten sind. Im Inneren besteht ihr Grundgerüst aus Ebenholz, das durchgängig mit fein bebilderten Elfenbeinplatten besetzt ist. Ehemals waren die Platten 26 - 9 sind leider verloren - und stellten die Szene aus zwei verschiedenen Erzählkränze dar: 16 auf der Rückenlehne sind mit Szenen aus dem Leben von Jesus geschmückt. Zehn Szenen aus dem Erzählkranz des Patriarch Josef schmücken die Wangenpartien der Armstützen. An der Front sind die vier Evangelisten sowie Johannes der Täufer abgebildet.

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 05/05/2016

Recapiti

Adresse:
Piazza Arcivescovado, 1

Naviga nei documenti della stessa sezione