Photo Gallery

Menu di livello

Home >Das Territorium entdecken

Das Territorium entdecken

Menu sottovoci

Die Stadt Ravenna ist überaus reich an Kunst, Kultur und Geschichte. Sie hat einen alten Ursprung und eine ruhmreiche Vergangenheit und war Hauptstadt sowohl des Weströmischen Reichs (402-403) als auch des Reichs der Goten unter Theoderich (493-526) sowie des Byzantinischen Reichs in Europa (553-751).

Seine Basiliken und Baptisterien bergen die weltweit höchste Anzahl an Mosaiken, die auf das 5. und 6. Jahrhundert zurückgehen. Angesichts ihrer universellen Bedeutung und der Einzigartigkeit ihrer Mosaiken sind acht Baudenkmäler von Ravenna in das Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen worden: das Mausoleum der Galla Placidia, die Neonische Taufkapelle, die Taufkapelle der Arianer, die Basilika Sant’Apollinare Nuovo, die Kapelle Sant'Andrea, das Mausoleum des Theoderich, die Basilika San Vitale und die Basilika Sant’Apollinare in Classe. Neben den Monumenten des UNESCO-Weltkulturerbes tragen weitere archäologische Stätten zur Rekonstruktion der alten Geschichte der Stadt bei, wie die Domus der Steinteppich und das antike Hafengebiet von Classe.

Während des Unterganges der lateinischen Zivilisation war Ravenna das wichtigste politische und kulturelle Zentrum des Westens. Die genannten Baudenkmäler können als Beweise dieser Epoche betrachtet werden. In der Stadt lassen sich jedoch weitere aus dem Mittelalter bis zu zeitgenössischer Zeit stammende Zeugnisse aus neuerer Zeit bewundern, wie zum Beispiel das Grabmal vom Dichter Dante Alighieri (Tomba di Dante Alighieri), Brancaleone Festung (Rocca Brancaleone), Classense Bibliothek (Biblioteca Classense), Stadtturm (Torre Civica) und die verschiedenen Stadttore

Das kulturelle Angebot von Ravenna ist reich und vielfältig: das MAR - Kunstmuseum der Stadt Ravenna veranstaltet bedeutende periodische Kunstausstellungen und beherbergt mehrere permanente Sammlungen; das Museo Nazionale besitzt zahlreiche Sammlungen, zu denen archäologische Funde aus der römischen und byzantinischen Zeit gehören; das Erzbischöfliches Museum beherbergt die Kapelle Sant’Andrea (UNESCO-Weltkulturdenkmal); TAMO. Das ganze Abenteuer des Mosaiks ist eine interaktive und multimediale Daueraustellung über die Mosaikkunst in all ihren Formen, von der Antike bis zur Gegenwart; das Dante Museum sammelt Zimelien, die mit dem Kult um den Vater der italienischen Dichtkunst und mit dessen Ruhm verbunden sind; das Risorgimento-Museum zeugt davon, wie stark die Ideale von Mazzini und Garibaldi die Bewohner von Ravenna beeinflusst haben.

Ravenna bedeutet auch Natur und Meer. Die Umgebung der Stadt hat eine Vielfalt an wunderschönen Landschaften, die von breiten Feldern und Tälern zu Kanälen mit traditionellen Fischnetzen und historischen, zum Meer führenden Pinienwäldern reichen. Nur wenige Schritte vom Meer entfernt entlang der 35 km Küste befinden sich die neun Badeorte von Ravenna und damit eine reiche Vielfalt an Aufenthalts- und Urlaubsangeboten. Es gibt dort zahlreiche Möglichkeiten, den Urlaub zu genießen und alle Bedürfnisse zu erfüllen: Sonne, Spiele und Sport, Fitness und Freizeitvergnügungen, Ausflüge in Natur- und in Vergnügungsparks wie Mirabilandia. Darüber hinaus hat Ravenna auch ein vielfältiges Angebot an Speisen und Weinen anzubieten.   

Auch die Natur- und Ausflugsliebhaber können vieles genießen, wie zum Beispiel eine Rast in der Naturoase Punte Alberete, einem stillen und überschwemmten Wald, in dem seltene Vogelarten ihre Zuflucht finden, oder einen Besuch des NatuRa Museum in Sant’Alberto, das an der Grenze zu den Tälern von Comacchio liegt. Die historischen Pinienwälder von San Vitale und Classe sind einzigartige Naturdenkmäler und daher zum Schutzgebiet Po-Delta-Park ernannt worden.