Menu di livello

Home >Önogastronomie > Typische Produkte > Gewürze und Soßen > Romagna-Schalotte

Romagna-Schalotte

Das Scalogno di Romagna (die Romagna-Schalotte) ist eine Art von Zwiebel, deren Knollen (g.g.A. im Jahre 1997) einem Korbfläschchen ähnlich aussehen. Seine Schale ist lederartig und seine Farbe ist rötlich-braun, zwei Merkmale, die das Scalogno di Romagna von den weiteren italienischen und ausländischen angebauten Schalotten-Varietäten unterscheiden. Keine chemischen Düngemittel oder Behandlungen werden für seinen Anbau verwendet. Obwohl die Romagna-Schalotte hauptsächlich in Riolo Terme angebaut wird, ist es auch Bestandteil von der Ravenna-Küche.

Die Schalotte kommen am besten für die Zubereitung von Soßen, Suppen, „Soffritto“ (Gemischen aus gehackten und gebratenen Zwiebeln und Kräutern), Füllungen, Farcen und als Anlage von Schmorbraten, Rostbraten, Braten und Geflügel zur Anwendung. Ohne Hülse und in Streifen geschnitten können die frischen Knollen mit Schinkenwürfeln und Tomaten als Bestandelementen von Fleischsoßen gekocht werden, die sich für Eierteig-Tagliatelle oder Tagliolini (dünnere Tagliatelle) eignen. Die grünen Blätter lassen sich in Salaten verwenden. Die Romagna-Schalotte muss in einem kühlen, trocknen und luftigen Raum aufbewahrt werden. Empfehlenswert ist es aber, die Schalotten frisch zu verzehren. Als Alternative kann man sie im Gefrierfach oder in belüfteten Behältern konservieren.

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 13/08/2013

Restaurants

Recapiti

Naviga nei documenti della stessa sezione