Photo Gallery

Menu di livello

Home >Önogastronomie > Rezepte der Tradition > Passatelli in Fleischbrühe

Passatelli in Fleischbrühe

Zutaten für 6 Portionen
• 150 g Semmelmehl (Vorsicht: Es muss Semmelmehl aus Weiß-, ungewürztem Brot sein!);
• 150 g Parmesankäse;
• 4 Eier;
• Muskatnuss;
• Fleischbrühe.

Zubereitung
Das Semmelmehl mit Parmesankäse, Eiern und Muskatnuss in einem Behälter kneten, bis der Teig kompakt wird (es muss weder zu zart noch zu hart sein). Den so erhaltenen Teig durch die „Passatelli-Presse“ (das sogenannte, traditionelle „ferro per passatelli“, eine Art von Locheisen mit zwei Griffen versehen) oder durch eine Kartoffelpresse zerdrücken, um etwa 4 bis 8 Zentimeter lange Würstchen zu formen. Passatelli nebeneinander auf einem Tablett aus Papier in einer Reihe aufstellen.
Am wichtigsten ist, die Passatelli nicht direkt in die kochende Brühe fallen zu lassen, was ihr Auflösen verursachen wurde. Ein kleiner Trick, um das zu vermeiden, ist dem Teig ein Paar Löffel Mehl hinzufügen.
Passatelli in kochender Brühe sieden lassen und sofort servieren, sobald sie an die Oberfläche steigen.

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 13/08/2013

Restaurants

Recapiti

Naviga nei documenti della stessa sezione