Photo Gallery

Menu di livello

Home >Önogastronomie > Rezepte der Tradition > Maltagliati mit Bohnen

Maltagliati mit Bohnen

Zutaten für 6 Portionen

Eiernudelteig
• 300 g Mehl;
• 3 Eier.

Bohnen
• 1/2 Zwiebel;
• 2 Zehen;
• 1 Karotte;
• 1 Rippe Sellerie;
• natives Olivenöl;
• 300 g getrocknete Bohnen (am Vorabend eingewichen) oder 1 kg frische Bohnen;
• 50 g Bauchspeck;
• Salz;
• Pfeffer.


Zubereitung von dem Eiernudelteig

300g Mehl mit Eiern und einer Prise Salz mithilfe einer Gabel in einer Schlüssel kneten. Wenn der Teig fester wird, etwas (halbes Gläschen oder auch weniger) Wasser hinzufügen. Den Teig zunächst mit der Gabel, dann mit den Händen kneten und danach ihn auf ein Holzbrett verlegen. Den Teig weiterkneten und bei Bedarf Mehl zugeben, wenn er zu klebrig ist. Zehn Minuten den Teig kräftig kneten und dann eine Kugel formen. Eine halbe Stunde stehen lassen.
Wenn die Ruhezeit abgelaufen ist, den Teig wieder nehmen und einen dünnen Eiernudelteig auf einem mit Mehl bestäubten Brett ausrollen. Den Eiernudelteig mit Mehl bestreuen und ihn zusammenrollen (falls er zu groß ist, ihn in zwei Teile schneiden). Mit einer glatten Messerklinge (oder einem Teigrädchen) den Teig schneiden, als ob man Tagliatelle schneiden würde, aber auf unregelmäßige Weise und mit dickeren Streifen. Die so erhaltenen Maltagliati auf eines mit Mehl bestäubtem Tablett legen und einige Stunden vor dem Kochen stehen lassen.

Eine halbe Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Karotte und 1 Rippe Sellerie zerkleinern und mit Zusatz von einem Löffel Olivenöl in einer Pfanne anbraten lassen.
Sobald es goldbraun wird, den gewürfelten Speck und 1 kg frische Borlotti-Bohnen (oder 300 gr getrocknete Borlotti-Bohnen, am Vorabend eingewichen) hinzufügen und 2l leicht gesalztem Wasser in die Pfanne hinzugießen. Die Bohnen langsam kochen lassen und bei Bedarf noch etwas warmes Wasser beifügen.
Wenn die Bohnen gekocht sind, die Maltagliati vermengen und wenige Minuten kochen lassen.
Salz und frisch gemahlten Pfeffer nach Geschmack und einen Schuss Olivenöl hinzufügen. Heiß servieren. Das Gericht sollte nicht zu flüssig sein.

Bearbeitet von der Online-Redaktion

Kontaktieren Sie uns: turismo@comune.ravenna.it

Zuletzt geändert: 25/11/2016

Restaurants

Recapiti

Naviga nei documenti della stessa sezione